Miteinander, füreinander – macht mit!

muko.connect ist die erste Soziale Plattform für Mukoviszidose-Betroffene und deren Angehörige im deutschsprachigen Raum. Herausgegeben vom Mukoviszidose e.V. und gefördert im Rahmen der Selbsthilfeförderung der Kaufmännischen Krankenkasse, ist die App nun im iTunes Store und bei Google Play erhältlich. Im kurzen Tutorial zeigen wir Euch Schritt für Schritt, wie Ihr muko.connect nutzen könnt.

Sobald die App vollständig geladen ist, öffnet sich der Home-Bereich. Bei erstmaliger Verwendung wird der Nutzer aufgefordert, die für ihn relevanten Lebenswelten auszuwählen.

Durch die Auswahl von Lebenswelten erhalten Nutzer der App muko.connect Zutritt zu Bereichen, die sie interessieren.

Hat der Nutzer sich per Klick auf die für ihn wichtigen Lebenswelten festgelegt, besteht nun die Möglichkeit, einzelnen Gruppen innerhalb einer Lebenswelt beizutreten. Gruppen können entweder offen oder geschlossen sein. Offen bedeutet, dass jeder der Gruppe beitreten kann. Geschlossen bedeutet, dass User erst durch den Administrator der Gruppe freigeschaltet werden müssen, bevor sie der Gruppe beitreten können. Darüber hinaus haben User auch die Möglichkeit, selbst Gruppen zu eigenen Interessen anzulegen.

Innerhalb der Rubrik Lebenswelten können Nutzer von muko.connect Gruppen beitreten.

Sobald Nutzer Mitglied einer Gruppe sind, werden ihnen die tagesaktuellen Beiträge in ihrem Home-Bereich angezeigt. Das blaue Dreieck an den Beiträgen zeigt an, dass es etwas Neues gibt. Ebenso weisen die kleinen blauen Punkte an der Sprechblase darauf hin, dass es noch ungelesene Kommentare zu dem Beitrag gibt.

Nun besteht auch die Möglichkeit, Beiträge zu liken und zu kommentieren. Zum Liken einfach auf das kleine Herz unter dem Beitrag klicken. Kommentieren kann man durch klicken auf die kleine Sprechblase. Außerdem können Bilder oder andere Dateien mit der Community geteilt werden.

Nutzer der Gruppen können Beiträge kommentieren und liken.

Mit einem Klick auf den in der unteren Menüleiste liegenden Button Mitglieder gelangt der User in den eigenen Chatbereich. Hier sind die bereits bestehenden Chats zu finden. In den Chats können, neben einfachen Textnachrichten, auch Bilder oder andere Dateien ausgetauscht werden.

Oben rechts neben der Übersicht der Chats befindet sich der Bereich Mitglieder. Hier werden alle Mitglieder von muko.connect aufgelistet und nach räumlicher Entfernung sortiert. Auf diese Weise schlägt die App eine Brücke zur analogen Realität der Nutzer, denn Menschen aus einer Region können sich über die App finden und sich über Erfahrungen aus dem gemeinsamen Umfeld austauschen.

Unter dem Menüpunkt Mitglieder kann nach Mitgliedern gesucht werden. Hier wird auch die räumliche Entfernung zum eigenen Wohnort angezeigt.

Es gibt auch die Möglichkeit, gezielt andere Filter zur Suche zu verwenden. Auf diese Weise kann die Suche nach anderen Usern dem persönlichen Bedarf angepasst werden.

Gefiltert werden kann unter anderem nach Geschlecht, Sprache, Mukoviszidose, LTX (Lungentransplantation), Tätigkeit, Alter und Bezug zu Mukoviszidose.

So lässt sich schnell und einfach Kontakt zu anderen Nutzern aufnehmen, die in ähnlichen Lebenssituationen sind wie man selbst oder sich in Phasen befinden, über die man gerne mehr erfahren möchte.

Die Mitgliedersuche kann durch eine Filterfunktion verfeinert werden.

Mit einem Klick auf den dritten Reiter der unteren Menüleiste gelangen User in den Wissens-Bereich. Dort erhalten sie Verweise auf gesicherte, nützliche Informationen zu verschiedenen Fragestellungen rund um Mukoviszidose.

Im Wissensbereich erhalten Nutzer von muko.connect nützliche Informationen zur Krankheit Mukoviszidose.

Per Klick auf den vierten Reiter der Menüleiste können Nutzer ihr eigenes Profil aufrufen. Hier haben sie die Möglichkeit, Änderungen vorzunehmen, erhalten einen Überblick zu den Gruppen, in denen sie Mitglied sind sowie zu ihren verfassten Beiträgen oder Pins. Pins sind gemerkte Gruppenbeiträge.

Nutzer können selbst entscheiden, ob sie im Mitgliederbereich sichtbar sein möchten oder nicht. Auch können sie Benachrichtigungen deaktivieren.

Das Impressum sowie die AGBs sind auch unter dem Menüpunkt Profil zu finden.

In Ihrem Mitgliederprofil können Nutzer der App muko.connect individuelle Einstellungen wie z.B. zur Sichtbarkeit oder Push-Benachrichtigungen vornehmen.

Ich wünsche Euch nun viel Spaß beim Stöbern und Nutzen!

Janine

Beitrag teilen:

3 Kommentare

  1. Bärbel Schöneweiß

    Leider kann ich mich nicht registrieren. Es heißt immer, es sei ein Fehler aufgetreten. Egal, ob ich die Email oder die Mobilfunknummer verwende.

  2. Hallo,
    Ich kann mich leider in Muko App nicht registrieren. Sowohl bei email als auch mobilNr kommt „fehler aufgetreten.

    Danke.
    Viele Grüße
    Tatjana Fenner

  3. Marianne Reinking

    ich kann mich nicht entscheiden , ob ich einer LTX zustimme. Bin seid 25 Jahren Scchmerzpatient wegen LWS und mehrfach operiert,nehme ebenso lang Morphium ein, eine Hornhauttransplantation steht mir auch irgendwann ins Haus haben die Ärzte prphezeit. Ist es dann nicht besser die Zeit zu nutzen und jeden Tag zu geniessen anstatt diese ganze Prozedre über sich ergehen lassen???ß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.