„Deutschland wandert – Deutschland hilft“ – eine Partnerschaft mit Herz und das seit über 20 Jahren

Heute möchten wir Euch einen ganz besonderen Partner des Mukoviszidose e.V. vorstellen. Einen Partner, der uns bereits fast unsere halbe Vereinsgeschichte hindurch begleitet. Einen Partner, der mit viel Freude und Bewegung Jahr für Jahr Tausende von Menschen über Mukoviszidose informiert und Spenden sammelt.

 

Eine der zahlreichen Spendenübergaben, die der DVV in den letzten 20 Jahren für den Mukoviszidose e.V. ermöglicht hat.

Eine der zahlreichen Spendenübergaben, die der DVV in den letzten 20 Jahren für den Mukoviszidose e.V. ermöglicht hat.

Bereits über 320.000 Euro erwandert

Alles begann 1996: In diesem Jahr haben der deutsche Volkssportverband e.V. (DVV) und seine Wandervereine ihre Aktion „Deutschland wandert – Deutschland hilft“ ins Leben gerufen. Seitdem sind alle Wanderungen des Verbandes, die am 3. Oktober durchgeführt werden, den Menschen mit Mukoviszidose gewidmet. Jahr für Jahr laden rund 20 Wandervereine Menschen deutschlandweit ein, die Freude an der Bewegung mit einer guten Tat zu verbinden. Und das mit großem Erfolg. Über 320.000 Euro flossen bereits in unsere Projekte. Allein 2017 und 2018 kamen über 40.000 Euro für unser Haus Schutzengel in Hannover zusammen.

 

Michaela May ist immer dabei

Michaela May begleitet als Schirmherrin seit vielen Jahren die DVV-Aktionen und wandert mit, wann immer sie Zeit hat.

Michaela May begleitet als Schirmherrin seit vielen Jahren die DVV-Aktionen und wandert mit, wann immer sie Zeit hat.

„Deutschland wandert – Deutschland hilft“ ist fest mit einem prominenten Gesicht verbunden. Die Schauspielerin Michaela May ist seit vielen Jahren die Schirmherrin der Aktion, und wann immer sie es einrichten kann, besucht sie gemeinsam mit ihrem Mann Bernd Schadewald einen Wandertag. Sie wandert mit den Gästen, begrüßt die Teilnehmer mit viel Charme auf der Bühne und berichtet, warum ihr Menschen mit Mukoviszidose so am Herzen liegen. Legendär ist ihre Autogrammstunde: Autogramme gibt es an diesem Tag nur gegen eine Spende, die alle in ihrem extra mitgebrachten Lederhut landen: „An diesem Tag gibt‘s nichts umsonst, schmeißen‘s was rein, es kommt alles in den Spendentopf!“ so der Leitspruch der Schauspielerin. Aber das Wichtigste: Michaela May ist am 3. Oktober live zu erleben, sie führt viele Gespräche mit den Gästen und gewinnt mit viel Herz zahlreiche Unterstützer für unsere Arbeit.

 

Herr Michael Mallmann, Geschäftsführer des DVV, erzählt uns Genaueres zur Kooperation:

 

Herr Mallmann, wie kam der DVV 1996 auf die Idee, sich für Menschen mit Mukoviszidose zu engagieren?

Ausgangspunkt war das Anliegen der damaligen DVV-Präsidiumsmitglieder Walter Mallmann und Josef Gigl, sich für Menschen in Not zu engagieren. „Gesunde wandern für Kranke“ war das Motto mehrerer Wandertage. Der noch junge Feiertag 3. Oktober, der Tag der Deutschen Einheit, bot sich für bundesweite Benefizwandertage an. Es war Christiane Herzog, die uns auf Menschen mit Mukoviszidose aufmerksam machte.

Was bedeutet die Aktion „Deutschland wandert – Deutschland hilft“ für den DVV?

Wandern fördert und erhält die Gesundheit. Das ganze Jahr über stärkt der sanfte Ausdauersport die körperlichen Abwehrkräfte. Gönnen Sie sich ein Stückchen Natur. Gönnen Sie sich ein Stückchen Gesundheit. Wenn die Menschen in Deutschland wandern und mit der Spendenaktion den Mukoviszidose-Betroffenen helfen, tun sie Gutes für Menschen in Not, aber auch für sich selbst. Das möchten wir mit unseren Sport- und Wandervereinen weiter unterstützen und Wanderangebote bereitstellen.

In zwei Jahren feiern wir unser 25. Kooperationsjubiläum. Was wünschen Sie sich für die weitere Zusammenarbeit?

In über 20 Jahren ist eine großartige Zusammenarbeit entstanden. Das gilt für die Verantwortlichen auf Bundesebene, aber auch in ganz besonderem Maße für das Teamwork der DVV-Mitgliedsvereine mit den Regionalgruppen und Betroffenen des Mukoviszidose e.V. vor Ort. Ich wünsche mir, dass diese Zusammenarbeit lange fortbesteht und auf noch mehr Wanderregionen Deutschlands ausgeweitet werden kann. „Gemeinsam Mukoviszidose besiegen“, das ist auch mein größter Wunsch.

Lieber Herr Mallmann, wir danken Ihnen und dem gesamten DVV sehr herzlich für die treue und großartige Zusammenarbeit! Und ganz besonders danken wir für die Hunderte von Arbeitsstunden, die geleistet werden, um all die tollen Wandertage vorzubereiten.

Die Aktion „Deutschland wandert – Deutschland hilft“ ist ein schönes Beispiel dafür, was daraus entstehen kann, wenn Partner ihr Herz für Menschen mit Mukoviszidose entdecken – eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit. Die Kooperation mit dem DVV und seinen Wandervereinen ist eine der längsten Kooperationen des Mukoviszidose e.V.

 

Rückblick 2018: Michaela May wanderte in Wolfschlugen

Im vergangenen Jahr richteten 19 Vereine eine Wanderung aus, teilweise hatten die Veranstaltungen mehr als 500 Teilnehmer. Alle Vereine unterstützten gemeinsam unser Haus Schutzengel in Hannover, das in 2018 sein 10-jähriges Bestehen feierte. Die DVV-Wandervereine der „ARGE Baden-Württemberg“ feierten mit ihrem Wandertag in Wolfschlugen selbst ein besonderes Jubiläum: Zum 20. Mal organisierte die Wandergemeinschaft einen Wandertag zugunsten von Menschen mit Mukoviszidose. Die ARGE fördert mit ihrem Erlös sowohl bundesweite Projekte als auch Projekte der Regionalgruppe Zollernalb-Tübingen. Dieses tolle Jubiläum wollte sich auch Michaela May nicht entgehen lassen, und so nahmen sie und ihr Mann die fast 3-stündige Autofahrt von München auf sich, obwohl Michaela May erst am Vortag von einem Dreh aus den USA zurückkam. Doch die ARGE tut noch viel mehr: So hat die Wandergemeinschaft in 2017 rund 2.000 Unterschriften für die Petition gesammelt, die der Mukoviszidose e.V. zur Verbesserung der Versorgungssituation der Betroffenen beim Deutschen Bundestag eingereicht hat. Und drei Wandervereine der Gemeinschaft, die sich in den letzten Jahren aufgelöst haben, spendeten ihr gesamtes Vereinsvermögen an die Mukoviszidose-Regionalgruppe Zollernalb-Tübingen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.