Wo sind denn Deine Flügel? Die Geschichte des Mukoviszidose-Flügels

Viele Mukoviszidose-Betroffene haben sich den Flügel auf ihren Körper tätowieren lassen. Andere schlafen in Flügelbettwäsche, tragen den Flügel als Halskette oder als Anstecker. Was viele nicht wissen: Der Flügel ist seit über 13 Jahren ein festes Symbol des Mukoviszidose e.V. Im heutigen Blogbeitrag möchten wir Euch die Geschichte hinter dem Flügel erzählen. 

Der Mukoviszidose-Flügel

Der Flügel ist ein Symbol für den Lungenflügel, er steht für „atmen können“, „Luft bekommen“ und „Leben“. Doch hat der Flüge noch eine zweite Bedeutung: Er ist ein Symbol für Schutzengel. Schutzengel, die Menschen mit Mukoviszidose auf verschiedenste Art und Weise unterstützen. Schutzengel, die helfen, dass der Mukoviszidose e.V. wichtige Sozial- und Forschungsprojekte für die Betroffenen realisieren kann. Sie unterstützen unseren Verein, damit wir eines Tages unser großes Ziel erreichen: Gemeinsam Mukoviszidose besiegen. Diese doppelte Bedeutung wurde vom Verein bewusst gewählt.

Ein Flügel wird geboren

Zum Nationalen Mukoviszidose Tag haben die Sängerin Nina Hagen und die Schauspielerin Michaela May vom Reichstag aus 50 Schutzengel in das Berliner Stadtgebiet entsendet. Ihre Mission: Die Bevölkerung über die  Erbkrakheit Mukoviszidose aufklären. © KAY HERSCHELMANN

Zum Nationalen Mukoviszidose Tag haben die Sängerin Nina Hagen und die Schauspielerin Michaela May vom Reichstag aus 50 Schutzengel in das Berliner Stadtgebiet entsendet. Ihre Mission: Die Bevölkerung über die Erbkrakheit Mukoviszidose aufklären.
© KAY HERSCHELMANN

Geboren wurde das Flügel-Symbol 2004 aus der Kampagne für den Nationalen Mukoviszidose Tag. Prominente wie Nina Hagen und Michaela May traten im Mai 2004 mit rund 50 Schutzengeln vor dem Deutschen Bundestag auf und machten auf Mukoviszidose aufmerksam. Alle unsere Schutzengel trugen Flügel auf dem Rücken und das Mukoviszidose-Symbol als Anstecker. Seit der Jahrestagung 2004 kann der Pin mit dem Flügel beim Verein bestellt werden. Seitdem wurde auf Mukoviszidose-Veranstaltung häufig gefragt: „Wo sind denn Deine Flügel?“, wenn die Besucher ihren Flügelanstecker nicht gut sichtbar trugen. Bereits in kürzester Zeit hatte der kleine Anstecker eine große Bekanntheit erreicht. Heute ist der Flügel in Deutschland ein wichtiges Symbol für Mukoviszidose.

Wie kam der Flügel ins Logo des Mukoviszidose e.V.?

Ende 2003 verschmolzen die beiden Vereine „CF-Selbsthilfe“ und der „Mukoviszidose e.V.“ zum heutigen Mukoviszidose e.V. Die Vereine waren bis zu dem Zeitpunkt unabhängig voneinander tätig. Als Signal für die neue Zusammenarbeit wurde ein neues Logo gebraucht. Schnell war klar: Der Flügel sollte Bestandteil des neuen Vereinslogos werden. Der Mukoviszidose e.V. beauftragte eine Agentur, die das heutige Logo entwickelte und das ganz kostenlos. „Man hat die Möglichkeit, von Engelsflügel zu Lungenflügel zu schließen, um bei dem Hörer eine Erinnerung zu verankern. Das Symbol ist zum Glück schlicht, denn der Name der Erkrankung ist es ja nicht. Aber das Flügelsymbol als Gedankenstütze für die Erkrankung hilft bestimmt bei der Erinnerung“, schrieb Stephan Weniger, damals Mitglied im Bundesvorstand, in der muko.info 4/2004.

Ein Symbol, das nicht mehr wegzudenken ist

Hope, der Schutzengel des Mukoviszidose e.V.

Hope, der Schutzengel des Mukoviszidose e.V.

Bis heute ist der Mukoviszidose-Flügel ein nicht mehr wegzudenkender Bestandteil unseres Vereins. Auch Hope – unser Schutzengel – trägt den Flügel auf ihrem Rücken. Menschen, die unsere Projekte unterstützen, sind mehr als nur Unterstützer. Ehrenamtliche, Förderer oder Aktionisten, sie alle sind Schutzengel für Menschen mit Mukoviszidose.

Wir freuen uns sehr, dass der Flügel in der Mukoviszidose-Community so ein wichtiges Zeichen für Gemeinsamkeit, Hoffnung und Leben geworden ist.

Anke

Den Flügel könnt Ihr als Pin oder als Aufkleber „Gemeinsam Mukoviszidose besiegen“ auf unserer Internetseite bestellen.
Zur Bestellung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.