„Mut für die Zukunft mit Mukoviszidose vermitteln“ – Interview mit Denise Yahrling

Denise hat für unseren Blog schon öfter Gastartikel zum Thema „Reisen mit Mukoviszidose“ geschrieben. Sie betreibt ihren eigenen Blog und hat nun ihr erstes Buch geschrieben. Wir haben Sie gefragt, wie es dazu gekommen ist.

Denise, Dein Buch ist gerade fertig geworden. Wie ist die Idee entstanden, ein Buch zu schreiben?

Mit ihrem Buch möchte Denise vor allem auch Menschen mit Mukoviszidose erreichen und Mut machen.

Mit ihrem Buch möchte Denise vor allem auch Menschen mit Mukoviszidose erreichen und Mut machen.

Die Idee, ein Buch zu schreiben, ist tatsächlich schon vor einigen Jahren entstanden. Mir hatte in der Jugend und im jungen Erwachsenenalter immer ein inspirierendes Buch oder eine Geschichte eines CF-Betroffenen gefehlt, die mir Mut für meine Zukunft mit Mukoviszidose verliehen hätte und das wollte ich ändern. Ich wusste damals noch nicht, welche Geschichte ich genau erzählen wollte, nur dass ich es eines Tages tun würde. Viele Jahre hatte dieser Gedanke dann in mir geschlummert, bis ich im März diesen Jahres in Marokko unterwegs war und diese Idee eines Tages wieder wie aus dem Nichts erschien, denn dann hatte ich plötzlich das Gefühl, dass ich nun wusste, welche Geschichte ich erzählen wollte.

Worum geht es in „Das Leben passiert für dich“?

„Das Leben passiert für dich“ ist ein autobiografischer Reise-Roman, in dem ich vor allem von meinen ersten, individuellen Reisen erzähle, aber auch nach und nach von meinen Erfahrungen mit dem Leben mit Mukoviszidose berichte. Es geht hierbei um die wunderbaren Menschen, die ich unterwegs kennengelernt habe, die Momente und Erfahrungen, die mein Leben geprägt haben, wie ich mich, in Folge meiner ersten Reise, in die Freiheit verliebt habe, um daraufhin mein ganzes Leben umzukrempeln und meinen Träumen nachzugehen. Ich möchte mit diesem Buch gern zeigen, dass unsere Beeinträchtigungen, wie chronische Erkrankungen oder sonstige Hürden im Leben, kein Grund sind, am Leben zu zweifeln oder uns unterkriegen zu lassen, denn diese Beeinträchtigungen sind häufig unsere größten Geschenke – sie können uns dazu bringen, das Leben noch mehr zu schätzen, aus diesen Hürden zu lernen und zu wachsen und ein noch außergewöhnlicheres Leben zu führen, als es ohne Erkrankung vielleicht der Fall wäre.

So soll das Buch einmal aussehen.

So soll das Buch einmal aussehen.

An wen richtet sich das Buch?

Das Buch ist im Prinzip für jeden gedacht, allerdings hoffe ich, besonders Menschen mit Mukoviszidose oder anderen chronischen Erkrankungen, sowie Angehörige dieser Menschen zu erreichen, weil ich wirklich glaube, dass sie aus der Geschichte Kraft schöpfen und vielleicht ihre Erkrankung aus etwas anderen Augen betrachten können. Und ich möchte zeigen, wie viel doch eigentlich möglich ist trotz unserer vermeintlichen Einschränkungen, wenn wir für etwas brennen und mit einem bestimmten Mindset an die Sache rangehen. Da es allerdings auch viel um das Reisen geht und auch um Dinge wie Selbstreflexion und den „Sinn des Lebens“, wird das Buch auch für andere, vor allem für die ganzen Weltenbummler da draußen, interessant sein.

Wie war der Schreibprozess für Dich?

Überraschenderweise ging das eigentliche Schreiben des Buches sehr leicht von der Hand. Es war wirklich so, als käme die Geschichte aus mir „herausgesprudelt“. Natürlich war es nicht leicht, das Ganze dann so zu strukturieren, wie ich es mir vorgestellt habe, zumal es ja mein allererstes Buch ist, aber dafür lief der Prozess hin zum fertigen Buch sehr geschmeidig. Der größte Teil der Arbeit allerdings, wie ich dann feststellen musste, ist der Prozess hin zur Veröffentlichung eines Buches, denn ich habe mich recht schnell und intuitiv dafür entschieden, dieses Buch nicht an einen Verlag abzugeben, sondern es im Selbstverlag zu veröffentlichen. Mit viel Recherche und einigen helfenden Händen ging allerdings auch das bisher sehr gut. Um die erste Auflage des Buches zu finanzieren und um möglichst viele Menschen zu erreichen, habe ich am 24. Juli eine Crowdfunding-Kampagne gestartet, die noch bis zum 14. August 2017 läuft.

Wann wird das Buch erscheinen?

Das Buch erscheint dann, nach erfolgreicher Crowdfunding-Kampagne, Anfang Oktober. Zunächst erhalten diejenigen, die das Buch im Crowdfunding vorbestellt haben, ihre Exemplare und kurze Zeit später wird es auch zum Kauf erhältlich sein.

Was hast Du als nächstes vor?

Um ehrlich zu sein, bin ich gerade noch ganz auf dieses Projekt fokussiert, habe aber tatsächlich schon Ideen für weitere Bücher. Sollte in der Crowdfunding-Kampagne eine bestimmte Summe erreicht werden, werde ich „Das Leben passiert für dich“ außerdem auf Englisch übersetzen und eine weitere Auflage drucken lassen – es steht also noch recht viel Arbeit an. Was meine nächsten Reisen anbelangt, geht es Mitte August erst einmal auf einen etwa zehntägigen Road Trip – wohin, das steht noch nicht fest. Zwei weitere, kleine Reisen stehen im September und November nach Teneriffa und Ägypten an und ab Anfang 2018 geht es womöglich mal wieder auf eine längere Reise.

Hinweis: Bei erfolgreicher Finanzierung spendet Denise 5 Prozent des Ertrages an den Mukoviszidose e.V.

Zu Denise’ Blog Travelous Mind

Zur Facebook-Seite von “Travelous Mind” (hier findet Ihr auch alle Infos zur Kampagne).

Das Gespräch führte Juliane Tiedt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.